Günseck

Günseck (ungarisch Gyöngyösfo) ist ein Ortsteil von Unterkohlstätten im Burgenland. Bis 1971 war Günseck eine eigene Gemeinde. Der Ort liegt an der Burgenland Straße (B50). Die Grenze zu Ungarn verläuft 10 km entfernt östlich. Günseck hat 194 Einwohner (1. Jänner 2017).

Günsecker Rechenmacher: Die Günsecker Rechenmacher sind Leute, die früher aus einfachen Holzstangen Rechen hergestellt haben und am Markt verkauft haben. Es gibt nur noch zwei Leute, die dieses Handwerk im Ort beherrschen. In der Umgangssprache werden sie auch 'Stangelrauwa' genannt.

Fuhrleute: Günseck hat eine geringe Fläche, weil die Günsecker historisch vom Verkauf von Kohle und Glas in andere Dörfer ihren Lebensunterhalt erwirtschafteten und daher wenig Felder benötigten.

Feuerwehr: Die Feuerwehr befindet sich auf Günseck 72 in 7435 Günseck. Die Freiwillige Feuerwehr Günseck wurde im Jahr 1896 gegründet. Als Löschausrüstung stand den Mitgliedern nach Kriegende 1945 eine Tragkraftspritze samt Löschschläuchen auf einem Traktoranhänger zur Verfügung. 1985 wurde das alte Spritzenhaus abgerissen und im Jahr 1986 das neu erbaute Feuerwehrhaus eingeweiht. Im Jahr 1988 konnte das erste Feuerwehrauto, ein Kleinlöschfahrzeug (KLF) angekauft werden. Im Jahr 2005 wurde ein Tanklöschfahrzeug mit 4000 Liter Löschwasserinhalt samt Seilwinde und Allradantrieb von der Feuerwehr Schwadorf (NÖ) angekauft, welches heute noch im Dienst steht. 2017 wurde das alte KLF aus dem Dienst gestellt und durch ein neues mit Allrad ersetzt.

Kulturverein: Der Kulturverein betreibt das Dorfwirtshaus.

Jugend: Die Jugend hat ihr Vereinslokal in der Hütte am Sportplatz.

Kultur und Sehenswürdigkeiten:
Dorfwirtshaus: Sehenswürdig ist die alte Dorfschule, die zu einem Wirtshaus (D'Schul) umgebaut wurde. Im großen Saal werden diverse Veranstaltungen wie Geburtstagsfeiern, Bälle oder Vorträge abgehalten.
Forstmeile zwischen Holzschlag und Günseck: Der Ortsteil Holzschlag ist der Ausgangpunkt der neu angelegten Forstmeile, die am Rande eines Güterweges Richtung Günseck geschaffen wurde. Eine Reihe von "Fitnessgeräten", eingebettet in einen wunderschönen Wald, bieten Wanderern und Sportbegeisterten die Möglichkeit, etwas für Körper, Geist und Seele zu tun.
Kriegerdenkmal: Das Soldatendenkmal befindet sich neben dem "Dorfwirtshaus", Pfeiler auf quadratischen Sockel, gekrönt mit Adler.

Radwege: Durch die Ortschaft führt der B 58 - Kohlstattradweg.

Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Bevorzugte Kontaktaufnahme ist Email.

Telefon: 0677/61984675
Telefax: 03322/44384
Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net

Günter Nikles,
Josef Reichl-Straße 17a/7,
A-7540 Güssing, Österreich