Unterpetersdorf

Unterpetersdorf ist eine Ortschaft in der Gemeinde Horitschon und liegt im nordöstlichen Bereich des mittleren Burgenlandes, das landschaftlich dem Oberpullendorfer Becken entspricht. Die Vielfalt der Landschaft mit ihren sanften Hügeln, die sich nach Osten gegen Ungarn hin verflachen und allmählich in die pannonische Tiefebene übergehen, wird hier im Norden vom Ödenburger Gebirge (550 m) abgegrenzt. Der Ort liegt im Goldbachtal auf 200 m, der höchste Punkt im südlichsten Teil des Hotters wird mit 290 m Seehöhe gemessen. Unterpetersdorf gehört wie die Gemeinden Horitschon, Deutschkreutz, Raiding, Neckenmarkt und Lutzmannsburg zum Blaufränkischland. Durch Unterpetersdorf fließt der Goldbach.

Klima: Das Oberpullendorfer Becken bildet im Schutze seiner Gebirgsumrahmung (Ödenburger Gebirge im Norden, Landseer Gebirge im Westen und Günser Gebirge im Süden) einen eigenen Klimabereich, wobei sich vom Westen nach Osten hin der Übergang vom alpinen zum pannonischen Klima vollzieht.

Ortsname: Unter der Vielfalt an Schreibvarianten des Ortsnamens verbergen sich der deutsche Name Petersdorf - er liegt bereits der latinisierten Erstnennung "villa Petir" 1245 zugrunde - sowie der ungarische Name Péterfava bzw. Péterfa, der sich als Übersetzung des deutschen Namens darstellt; seit dem frühen 18. Jahrhundert wurde der Ort in amtlichen Schriften der esterházyschen Verwaltung zur Unterscheidung von den gleichfalls in esterházyschen Verwaltung befindlichen gleichnamigen Ort in der Herrschaft Kobersdorf (Oberpetersdorf) oft Unterpetersdorf (Alsó Péterfalva) genannt, die Formen Niederpetersdorf bzw. Klein Petersdorf wurden nur gelegentlich verwendet. Im Umgangssprachgebrauch des Dorfes und der Umgebung blieb die Form Petersdorf bis zum heutigen Tag lebendig.

Kultur und Sehenswürdigkeiten:
Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk: ObjektID: 66980, der Bildstock des heiligen Johannes Nepomuk vor der Kirche ist mit 1740 bezeichnet.
Kath. Pfarrkirche hl. Rosalia: ObjektID: 50255, Hofstatt 9b, die römisch-katholische Pfarrkirche Unterpetersdorf steht an der Deutschkreutzer Straße in der Ortschaft Unterpetersdorf der Gemeinde Horitschon (ungarisch Haracsony, kroatisch Haracun) im Bezirk Oberpullendorf im Burgenland. Sie ist der heiligen Rosalia geweiht und gehört zum Dekanat Deutschkreutz. Die Kirche steht unter Denkmalschutz. Die klassizistische Kirche wurde 1788 errichtet und 1965 um einen Zubau erweitert. 1939 wurde sie zur Pfarrkirche erhoben. An die Westfassade der Kirche schließt ein dreigeschoßiger Turm mit geschweiftem Giebel und achteckigem Pyramidenhelm an. Im Keilstein des Westportals sind die Restaurierungsdaten 1855–1928 angegeben. An das zweijochige Kirchenschiff wurde 1965 ein verbreiterter Chorteil unter einem Zeltdach angebaut. Über dem älteren Schiff ist ein Platzlgewölbe zwischen Gurtbögen, die auf Pilastern ruhen. Die Westempore aus Holz lagert auf zwei Säulen. An der Altarwand hängt ein Kruzifix aus Holz aus dem 19. Jahrhundert.

Unterpetersdorf, Pfarrkirche hl. Rosalia

Unterpetersdorf, Pfarrkirche hl. Rosalia

Die Kath. Pfarrkirche hl. Rosalia befindet sich in Hofstatt 9b in Unterpetersdorf und ist unter der ObjektID: 50255 denkmalgeschützt. Sie ist der heiligen Rosalia geweiht und gehört zum Dekanat Deutschkreutz. Die Kirche steht unter Denkmalschutz. Die klassizistische Kirche wurde 1788 errichtet und 1965 um einen Zubau erweitert. 1939 wurde sie zur Pfarrkirche erhoben. An die Westfassade der Kirche schließt ein dreigeschoßiger Turm mit geschweiftem Giebel und achteckigem Pyramidenhelm an. Im Keilstein des Westportals sind die Restaurierungsdaten 1855-1928 angegeben. An das zweijochige Kirchenschiff wurde 1965 ein verbreiterter Chorteil unter einem Zeltdach angebaut.

Foto: © Hadinger, veröffentlicht unter der Lizenz CC BY-SA 3.0

Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Bevorzugte Kontaktaufnahme ist Email.

Telefon: 0677/61984675
Telefax: 03322/44384
Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net

Günter Nikles,
Josef Reichl-Straße 17a/7,
A-7540 Güssing, Österreich