Albrechtsfeld

Albrechtsfeld ist ein Ortsteil von Andau (7163) und liegt zwischen Halbturn und Andau.

Domaine Albrechtsfeld: Auf der Domaine Albrechtsfeld werden rund 1.000 ha Eigengrund und rund 400 ha Zupachtung biologisch bewirtschaftet. Hauptkulturen sind Wintergetreide, Sojabohne, Ölkürbis sowie Luzerne. Durch intensive Zwischenbegrünung und regelmäßigem Kulturenwechsel wird der Humusgehalt in den Böden stetig und langfristig erhöht. Durch diese Maßnahme ist eine schonende und nachhaltige Bewirtschaftungsweise auf Basis der geltenden Qualitätsstandards- und Lebensmittelstandards gegeben. Die Haltung der Mutterkuhherde hat sich als optimale Ergänzung zur biologischen Bewirtschaftung erwiesen und bildet eine harmonische Synergie mit dem Hofkonzept.

Geschichte: Durch Schenkungen wurden Ende des 12. Jahrhunderts die Grafen Poth und Györ die Grundherren von Westungarn, dem heutigen Nordburgenland. Albrechtsfeld entstand an Stelle des von Türken zerstörten Haberndorf – eingetragen im Grundbuch der Herrschaft Ungarisch-Altenburg 1546 als ödes Weideland oder Wismad.

1724 ging das Gut durch Kauf von Krongut Ungarisch-Altenburg in den Besitz der Habsburger über.
1740 vererbte Kaiser Karl IV. das Gut seiner Tochter Maria Theresia. 1765 schenkte die Kaiserin Albrechtsfeld ihrer Tochter Maria Christine. 1822 erbte Erzherzog Karl, bekannt durch den Sieg über Napoleon bei Aspern, die Liegenschaft.
1847 übernahm Erzherzog Albrecht den Besitz. Schrittweise erfolgte die Umstellung auf geometrisch arrondiertes Ackerland. Außerdem wurde die Milchwirtschaft eingeführt, um Wien mit Frischmilch zu beliefern.
1938 ging das Gut in die Liegenschaftsverwaltung Albrechtsfeld und Wasserburg, sprich ALWA, über.
2005 übernahm Familie Heinzel den Besitz, welcher heute unter "Domaine Albrechtsfeld GmbH" firmiert.
2008 entstand der Neubau einer integrierten Hofstelle für biologische Lebensmittelrohstoffproduktion mit zertifiziertem Hygienestandard.
2009 Betriebsumstellung auf biologische Produktion.
(Text: www.albrechtsfeld.com)

Kultur und Sehenswürdigkeiten:
Wasserturm: ObjektID: 5883, Albrechtsfeld, der Wasserturm mit einem Glockentürmchen ist das letzte verbliebene markante historische Bauwerk der Domaine Albrechtsfeld.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Bevorzugte Kontaktaufnahme ist Email.

Telefax: 03322/44384
Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net

Günter Nikles,
Josef Reichl-Straße 17a/7,
A-7540 Güssing
Österreich