Wanderweg - Henndorf - Kapellenwanderweg (8,07 km)

Der Kapellenwanderweg ist zum größten Teil ein Rundwanderweg in Henndorf und Umgebung, man passiert folgende Kapellen und Wegkreuze:

Ibitz-Kreuz: Das Ibitz-Kreuz (Ibitzkreuz) befindet sich in der Nähe vom Life Resort an der Thermenstraße, gleich neben dem Grieselbach. Es trägt die Inschrift: "O Mensch bedenk und sei bereit, wenn Gott dich ruft zur Ewigkeit. Gesund ging ich von zu Hause fort, der Tod fand mich an diesem Ort. Wo Gott mich ruft zur Ewigkeit. Johann Ibitz, † 18.1.1931.
Fuchs-Kreuz: Dieses Kreuz wurde aus Dankbarkeit von Herrn Johann Fuchs um 1900 errichtet. Es befindet sich gegenüber der Hotel-Pension OASIS. Das Kreuz ist eine Station des acht Kilometer langen, 2015 eröffneten, Kapellenwanderweges mit den Stationen Ibitz-Kreuz, Fuchs-Kreuz, Bücsek-Kreuz, Hirczy-Kapelle, Bücsek-Kapelle und Binder-Kapelle. Auch der ca. 14 km lange Thermenrundwanderweg führt direkt daran vorbei.
Bücsek-Kreuz: Das Bücsek-Kreuz befindet sich in Oberhenndorf, in der Nähe der Bücsek-Kapelle.
Hirczy-Kapelle: Die Hirczy-Kapelle befindet sich in Henndorf und ist unter der ObjektID: 11493 seit 15. Oktober 2002 denkmalgeschützt. Die Kapelle wurde 1902 von Ferdinand Hirczy im Jahr 1902 erbaut. In den Jahren 1990 und 2011 erfolgte eine Renovierung. Der Wanderweg Thermenrundwanderweg mit Start bei der Kampelbrücke in Jennersdorf führt direkt daran vorbei.
Bücsek-Kapelle: Die Bücsek-Kapelle in Oberhenndorf wurde am 19. Oktober 2014 der Mutter Anna & der Heiligen Laura geweiht. Die Einweihung wurde durch Stadtpfarrer Norbert durchgeführt. Von Zeit zu Zeit werden hier auch Messen und Maiandachten abgehalten, welche immer sehr zahlreich besucht werden. Zum Dank erbaut von Richard und Marianne Bücsek.
Binder-Kapelle: Die Binder-Kapelle (Binderkapelle) befindet sich in Oberhenndorf, an einer viel befahrenen Kreuzung zw. Henndorf und Gillersdorf. Die Kapelle wurde im Jahr 2018 renoviert und der Platz davor neu gestaltet. Im Rahmen der Maiandacht 2018 wurde die Kapelle von Stadtpfarrer Norbert geweiht. Neben der Kapelle befindet sich ein Maria Theresia-Stein (1756).

Höhepunkt im wahrsten Sinn des Wortes ist die Aussichtsplattform am Binderberg, von der man weit ins Steirische schauen kann.

Wegbeschreibung: Ausgangspunkt ist das Ende des Erlebnisweges/Krafthügels der Therme Loipersdorf und zwar beim Balancier-Achteck (gleich am Anfang des großen Parkplatzes bei der Kreuzung Thermenstraße/Schaffelbadstraße bzw. L444a). Vorbei an gemauerten Ziegeln, die Ziegel zeigen zufälligerweise die genaue Richtung an (Richtung Südosten, vorbei am Heizwerk mit den 2 hohen Türmen). Durch einen kleinen Wald und nach Überquerung eines Weges (Sackgasse) geht es zur Balancierwerkstatt (Susimulator, Labyrinth-Platte und Wackelplatte). Von dort die Schaffelbadstraße talwärts, vorbei am Hotel "Das Sonnreich". Bei der Abzweigung zum Hotel Schlafgut befindet sich auf der linken Seite ein Maria Theresia-Stein mit der Jahreszahl 1756. Vorbei am Hotel Krainz, bei nächsten Kreuzung wechselt der Grieselbach die Straßenseite. An dieser Stelle noch ca. 100 Meter weiter befindet sich das Ibitz-Kreuz (Johann Ibitz, gest. 18.1.1931) in Henndorf-Therme. Beim Ibitz-Kreuz wieder 100 Meter retour und die Straße Richtung Hotel Life Resort. Vis à vis vom Hotel, beim einem Privathaus rechts bergauf durch den Wald. Am Bergkamm angekommen, befindet man sich nun in Ober-Henndorf, diesen Weg leicht bergauf gehen, bis zu einer Kreuzung. An dieser Kreuzung rechts halten, bis zur nächsten Kreuzung, hier befindet sich die Tafel "Windischeck, Jennersdorf". An dieser Kreuzung wieder rechts halten, nach ca. 500 Meter erreicht man das Fuchs-Kreuz. Dieses Kreuz wurde aus Dankbarkeit von Herrn Johann Fuchs um 1900 errichtet. Es befindet sich gegenüber der Hotel-Pension OASIS. Den Weg wieder zurückwandern bis zur bereits bekannten Kreuzung, an dieser Stelle jedoch geradeaus den Trampelpfad entlang, auf den Binderberg. Am Binderberg oben angekommen sieht man bereits den Glockenturm. Vom Glockenturm aus kann man bereits die Aussichtswarte mit einem wind- und wettergeschützen Pavillon als Unterstellmöglichkeit und einem Fernrohr sehen. Von der höchsten Erhebung am Binderberg (385m) gibt es einen wunderschönen Rundumblick nach Fürstenfeld, die Riegersburg, den Gleichenberger Kogel, Schloss Kapfenstein, die Therme Loipersdorf, ins Lafnitztal, usw. Dann wandert man, nach einer scharfen Rechtskurve, durch den Wald am Gästehaus Bücsek vorbei. Am Ende des schmalen Weges sieht man auf der rechten Seite das Bücsek-Kreuz und auf der linken Seite die Bücsek-Kapelle, zugänglich über die Marianna-Brücke, welche 2012 gebaut wurde. Von der Bücsek-Kapelle geht es nun 100 Meter retour über die Marianna-Brücke und den Weg abwärts Richtung Gillersdorf wo man in ca. 2,2 km Entfernung die nächste Kapelle, die Binder-Kapelle erreicht. Als Fleißaufgabe kann man noch über die Rittschein-Brücke zum nächsten Bildstock (in Sichtweite) und dem Bildstock (denkmalgeschützt unter der ObjektID: 22460) in der Ortsmitte von Gillersdorf gehen. Von der Binder-Kapelle (oder je nachdem, wie weit man gewandert ist) geht es nun wieder für ca. 1 km bergauf bis zur Hirczy-Kapelle. Vis à vis der Hirczy-Kapelle findet man eine Weinpresse sowie das Café-Restaurant "Zur alten Press". Von der Hirczy-Kapelle geht es nun Richtung Therme Loipersdorf, vorbei an der Pension Hirczy und Maiers Kuschelhotel, zum Ausgangspunkt zurück.

Länge: 8,07 km (ohne die beiden Bildstöcke in Gillersdorf)
Max. Höhe: 375 Meter
Min. Höhe: 239 Meter
Ausgangspunkt: Ende des Erlebnisweges am Krafthügel der Therme Loipersdorf.
GPS Downloads: KML (Google Earth/Maps) - GPX (GPS Exchange Format, XML)

Farben: grün = Start, rot = sonstiges, Text: Günter Nikles.

Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Bevorzugte Kontaktaufnahme ist Email.

Telefon: 0680/5509998
Telefax: 03322/44384
Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net

Günter Nikles,
Josef Reichl-Straße 17a/7,
A-7540 Güssing, Österreich