Neuhaus in der Wart, Kirche zum Hl. Antonius von Padua

Die römisch-katholische Kirche Neuhaus in der Wart steht mitten in der Katastralgemeinde Neuhaus in der Wart im Bezirk Oberwart. Sie ist dem heiligen Antonius von Padua geweiht und gehört zum Dekanat Rechnitz in der Diözese Eisenstadt.

Geschichte: Seit dem Jahr 1760 befand sich an der Stelle der heutigen Kirche eine kleine Kapelle, die nur sechs Personen Platz bot und den hll. Antonius und Donatus geweiht war. Die jetzige Kirche wurde 1956–1959 errichtet und ebenfalls dem hl. Antonius geweiht. 2016 wurde sie unter Leitung der Architektin Doris Dockner neu gestaltet, die die Altarwand durch eine Glaswand ersetzt hat, die den Blick auf die Hügellandschaft des Südburgenlands erlaubt.

Ausstattung: Der klare Glasaltar besteht aus neun vertikalen Glasscheiben und einer Altarplatte mit symbolischer Gravur. Der neue Glasambo, bestehend aus fünf Glasscheiben und einer Buchplatte, symbolisiert die Klarheit.

Vor der Kirche, an der L385, befindet sich das Soldatendenkmal.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Bevorzugte Kontaktaufnahme ist Email.

Telefax: 03322/44384
Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net

Günter Nikles,
Josef Reichl-Straße 17a/7,
A-7540 Güssing
Österreich